Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

„Schatzkammerweine zum Sonderpreis“

 

Bei einem befreundeten Mosel-Winzer habe ich in dessen Schatzkammer vier Weine entdeckt:

             außergewöhnliche Riesling-Raritäten aus den Jahren                       

1999 und 2001 und 2003 von der Top-Lage „Ürziger Würzgarten“.

 

Die Lage Ürziger Würzgarten umfasst ca. 53 ha Rebfläche,

Neigung 35 – 70 %, im Herzen der Mittelmosel.

Die Weine stammen aus der Parzelle „PLENTEL“, einem Steillagenbereich des Ürziger Würzgarten, vom Weingut Urzecha Hof, Ürzig.

 

Der Winzer, Georg Schmitz, ist „Einzelkämpfer“ und lebt für seine Reben. Das Alter seiner Rebstöcke aus wurzelechten Reben, liegt im Schnitt zwischen 40 bis über 80 Jahren. Ein Maschineneinsatz ist hier nicht möglich, ausschließlich Handarbeit ist gefragt.

 

Die Expertisen zu den ersten beiden Weinen stammen von Herrn Wolfgang Beiss, er ist Oenologe und Autionator des „Bernkasteler Ring“ und seit 1974 Weinkollegleiter des Deutschen Weininstituts, ferner Schweizer Juror und Tischleiter bei der Fachjury der Zeitschrift „selection“.

 

1999er „Ürziger Würzgarten Riesling Auslese – lieblich“, ist mit

ausgezeichneten 84 Punkten bewertet worden, der

2001er „Ürziger Würzgarten Riesling Auslese – trocken“,

sogar mit herausragenden 88 Punkten.

 

Bei diesen Schatzkammerraritäten ist es so, dass die Weine aufgrund der geringen Bestände nach ca. 10 Jahren in der Preisliste nicht mehr erscheinen.

Die Preise dieser Weine verändern sich nach 10 Jahren im Preis wie folgt:

Zum ersten Listenpreis steigt deren Wert pro Jahr um 2 €, was bedeutet:

 

11 Flaschen 1999er erster Listenpreis:   9 € + 2 € für 11 Jahre = 31 €

10 Flaschen 2001er erster Listenpreis: 14 € + 2 € für  9 Jahre = 32 €

 4 Flaschen 2003er erster Listenpreis: 10 € + 2 € für  7 Jahre = 24 €

 

Der Winzer hat mich gebeten, diese Weine bis zum Jahresende 2020 mit 20 % Nachlass über meine Webseite anzubieten. Falls Sie an diesen Raritäten interessiert sind, bitte ich um Ihre Anfrage per Mail an: klaus.ribbecke@gmx.de

 

Mit weinreichen Grüßen

Klaus Ribbecke

 

P.S.: Weine aus einem Geburtsjahrgang erfreuen sich großer Beliebtheit!